You are currently viewing Der umfassende Leitfaden für Ladestationen für Elektroautos

Der umfassende Leitfaden für Ladestationen für Elektroautos

Sind Sie es leid, kilometerweit zu fahren, um eine Ladestation für Ihr Elektroauto zu finden? Es gibt nichts Besseres, als eine eigene Steckdose zu Hause zu haben. Doch bevor Sie sich in dieses Abenteuer stürzen, sollten Sie alles über die Funktionsweise und den Gebrauch dieser Vorrichtung wissen. In diesem praktischen Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie über die e-auto Ladestation wissen müssen.

Was ist eine Ladestation für Elektroautos?

Eine elektrische Ladestation ist ein Gerät, das dazu dient, Elektrofahrzeuge mit Strom zu versorgen. Dieses Gerät ist für reine Elektrofahrzeuge oder Plug-in-Hybride geeignet.

Mit anderen Worten: Dieses Gerät wird zum Betanken der Batterie des Elektrofahrzeugs verwendet. Es versorgt es mit der Energie, die es für seinen Betrieb benötigt. Diese Ladestationen werden e-auto Ladestationen genannt und können an verschiedenen öffentlichen Orten wie Einkaufszentren, Parkplätzen und Tankstellen aufgestellt werden.

Auch Unternehmen und Privatpersonen können sich eine e-auto Ladestation einrichten lassen. Die Installation einer Ladestation zu Hause ist eine praktische Option für diejenigen, die ihr Fahrzeug aufladen möchten, wann immer sie wollen.

Wie funktionieren Ladestationen für Elektroautos?

In Privathäusern und auf einigen Parkplätzen ist es heute üblich, eine an der Wand befestigte Ladestation für Elektroautos zu finden. Dieses Gerät wird Wallbox genannt und ist das beliebteste Modell einer Ladestation.

Das Standmodell wurde für die Aufstellung im Freien konzipiert. Sowohl die Wandstation als auch das Standmodell können ein bis zwei Autos versorgen.

Beide Anlagen liefern Strom über ein Kabel oder einen Stecker, dessen Form von Elektroauto zu Elektroauto variiert. Sie können auch e-auto Ladestationen finden, die über verschiedene Arten von Steckern verfügen, so dass sie für verschiedene Automodelle geeignet sind.

Welche unterschiedlichen Ladeanschlüsse für Elektrofahrzeuge gibt es?

Auf dem Markt haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Arten von Steckdosen. Ihre Form variiert von Modell zu Modell und das Gleiche gilt für ihre Ladekapazität.

Hier ist eine kurze Liste der Steckdosen, die Sie auf dem Markt finden können:

  • Das Haushaltsmodell
  • Das blaue Modell P17
  • Das Modell Typ 1
  • Das Modell Typ 2, auch bekannt als „Mennekes-Ladegerät“.
  • Das Modell Type 2 Combo
  • Das Modell Type Combo CCS 2
  • Das Modell CHAdeMO

Die Haushaltssteckdose

Diese Art von Steckdose ist uns allen bekannt. Die Haushaltssteckdose ist die erschwinglichste Möglichkeit, ein Elektrofahrzeug zu laden. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihr Elektrofahrzeug an eine normale Steckdose in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Unternehmen anzuschließen. Sie fügen einfach einen Stecker hinzu, der mit einem Verlängerungskabel mit einem Standardstecker kompatibel ist.

Wenn der Stecker an eine einphasige Anlage angeschlossen ist, kann die Leistung zwischen 3,7 kW und 7,4 kW betragen. Ist das Stromnetz hingegen dreiphasig angeschlossen, dann kann die Leistung zwischen 11 und 22 kW liegen. Bei einer viel höheren Leistung ist die Ladezeit viel kürzer.

Das Verbindungskabel sollte mit einem Sicherheitssystem ausgestattet sein, das die Temperatur der Drähte und meiner Spannung im Auto und in der elektrischen Anlage des Haushalts reguliert. Das Aufladen an der Haushaltssteckdose ist billiger als mit einem verstärkten Stecker, erweist sich aber dennoch als wesentlich gefährlicher. Es ist immer besser, ein Gerät zu kaufen, das wirklich für das Aufladen eines Elektrofahrzeugs ausgelegt ist.

Die blaue P17-Ladebuchs

Sie werden ihn leicht an seiner blauen Farbe erkennen. Diese Vorrichtung ist auch als „blauer Industriestecker“ und „3-polig-blauer CEE-Stecker“ bekannt. Diese Art von Steckdose wird häufig in gewerblichen und industriellen Einrichtungen, auf Campingplätzen und bei Wohnwagenanschlüssen verwendet.

Dieser Steckertyp wird vor allem in Europa verwendet und ist deshalb mit vielen Autoladegeräten kompatibel. Dieses Gerät bietet eine zuverlässige und sichere Lösung mit einer Spannung von 230 Volt mit einer Ladeleistung, die bis zu 32 Ampere betragen kann.

Die Ladebuchse Typ 1

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Steckdose für Elektrofahrzeuge. Die Leistung, die sie liefert, kann bis zu 8 kW betragen. Dieses Gerät erfüllt die Sicherheitsstandards, da es über eine Verriegelung und ein Kommunikationssystem verfügt, das den Beginn des Ladevorgangs und das Ende anzeigt. Dieser Steckertyp wird vor allem in Asien verwendet und ersetzt in asiatischen Ländern den Typ-2-Ladeanschluss.

Mennekes-Ladegerät oder Ladestecker Typ 2

Dieser Steckertyp wurde von einer gleichnamigen deutschen Firma entwickelt. Der Typ-2-Ladestecker ist der in der Europäischen Union am häufigsten verwendete Stecker. Es handelt sich um einen Stecker mit einer Ladeleistung von bis zu 43 kW.

Dieses Gerät verfügt über einen Stift, der die Sicherheit der elektrischen Verbindung gewährleistet und eine sichere Kommunikation zwischen der Ladestation und der elektrischen Anlage des Hauses herstellt. Dieser Steckertyp kann hohe Belastungen aushalten und ermöglicht ein noch schnelleres Aufladen der Batterien.

In Europa ist der Mennekes Typ 2-Ladestecker der am weitesten verbreitete Stecker, sowohl für die Stromversorgung von Elektrofahrzeugen als auch für die Ladeinfrastruktur. Dies trägt zur Schaffung eines Lade-Ökosystems bei, das für die Nutzer viel leichter zu kontrollieren ist.

Der Ladestecker Typ 2 Combo CCS

Diese Art von Ladestecker ist auch unter dem Namen Combo Charge System bekannt. Es handelt sich um eine verbesserte Version des standardmäßigen Typ-2-Steckers. Dieser Stecker ist eine Kombination aus dem AC Ladeanschluss für Wechselstrom und dem DC-Anschluss für Gleichstrom.

Beim AC-Laden hat dieser Stecker eine ähnliche Funktionsweise wie ein Standard-Typ-2-Stecker. Beim Schnellladen mit Gleichstrom oder DC sorgen die zusätzlichen Kontakte beim DC-Laden dafür, dass der Strom viel schneller und stärker an das Fahrzeug weitergeleitet wird, was die Ladezeit erheblich verkürzt.

Wie die anderen Ladestecker verbindet auch dieser das Fahrzeug mit der Ladestation. Was die Abrechnung betrifft, so wird der Typ-2-Combo-CCS-Stecker heute von den Herstellern von Elektrofahrzeugen häufig verwendet, um ein schnelleres Aufladen zu gewährleisten. Allerdings variiert seine Präsenz je nach Markt und angenommenen Standards. Dieser Stecker ist von Land zu Land unterschiedlich. In Europa ist die CCS 2-Version mit einer Ladung von 200-500 V/200 A und 100 kW verfügbar.

Der CHAdeMO-Ladeanschluss

Der CHAdeMO-Ladeanschluss schließlich steht für „Charge of Move“. Sie werden ihn leicht an seinem Design und seinen speziellen Anschlüssen erkennen. Dieser Stecker wurde von einem Konsortium japanischer Hersteller entwickelt und ermöglicht das Aufladen von Geräten mit Gleichstrom und hohen Leistungsstufen von bis zu 100 kW. Mit diesem Stecker ist die Ladezeit also viel kürzer.

Mit dem CHAdeMO-Stecker gibt es eine bessere bidirektionale Kommunikation zwischen der Ladestation und dem Fahrzeug. Es gibt Modelle, die von einem Kühlsystem profitieren und die Geräte vor Überhitzung schützen.

E-auto Ladestation

Welche Arten von elektrischen e-auto Ladestationen gibt es?

Es gibt verschiedene Ladelösungen, um Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge mit Strom zu versorgen. Die Autohersteller haben diese Lösungen eingeführt, damit jeder Besitzer eines Elektroautos diejenige auswählen kann, die für ihn am besten geeignet ist.

Jede dieser e-auto Ladestationen ist für bestimmte Zwecke geeignet. Sie haben ihre Vor- und Nachteile.

Die Heimladestation

Die Wahl des Typs der e-auto Ladestation ist für jeden Besitzer eines Elektrofahrzeugs entscheidend. Es handelt sich um einen entscheidenden Schritt, da die Wahl eines Geräts, das nicht an seine Bedürfnisse angepasst ist, zu Komfort- und Sicherheitsproblemen führen kann.

Haushaltsladestationen wurden für die Installation in Häusern und Gebäuden entwickelt. Diese Geräte können ganz einfach im Haus einer Privatperson aufgeladen werden.

Die von Haushaltsladestationen gelieferte Leistung ist in der Regel auf die täglichen Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt. Die Kapazität dieser Einrichtung kann zwischen 3 kW und 22 kW variieren, und die meisten Menschen ziehen es vor, sie nachts zu nutzen, um die verkehrsarmen Zeiten zu nutzen und Strom zu sparen.

Einer der größten Vorteile von Heimladestationen ist ihre Bequemlichkeit. Tatsächlich müssen Sie sich nicht mehr an öffentlichen Ladestationen anstellen. Sie müssen Ihr Auto nur an Ihre eigene Ladestation anschließen und können andere Dinge tun, während die Batterie aufgefüllt wird.

Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie eine Heimladestation kaufen und installieren. Zunächst sollten Sie überlegen, ob das Gerät mit Ihrem Auto kompatibel ist. Zweitens sollten Sie eine elektrische e-auto Ladestation wählen, die sich an die Kapazität des Stromnetzes in Ihrem Haus anpasst. Denken Sie schließlich an die erforderlichen Installationsarbeiten. Wenn Ihr Haus nicht über einen Außenbereich verfügt, sind außerdem Anpassungsarbeiten erforderlich.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Heimladestation zwar sehr praktisch ist, Sie aber sicherstellen müssen, dass sie sich an Ihre speziellen Bedürfnisse und die Gegebenheiten Ihres Hauses anpasst.

Die Vorteile

Die Heimladestation ist komfortabel und bequem zu bedienen. Sie können Ihr Fahrzeug zu Hause aufladen, ohne zu einer öffentlichen Ladestation fahren zu müssen.

Die Stromeinsparung, die Sie durch die Entscheidung für eine Heimladestation erzielen, ist erheblich. Sie können Ihr Fahrzeug während der verkehrsarmen Zeiten aufladen, um noch mehr Geld zu sparen.

Das Aufladen Ihres Autos über Nacht ist ebenfalls ein konsequenter Vorteil mit dieser e-auto Ladestation, weil Sie am Morgen, bevor Sie zur Arbeit gehen, eine volle Batterie haben.

Das Gerät ist bei Ihnen zu Hause gut aufgehoben und Sie müssen keine Angst vor Vandalismus oder Schäden haben, die an Ladestationen auf öffentlichen Plätzen passieren könnten.

Das Stromnetz in Ihrem Haus ist viel stabiler als bei öffentlichen e-auto Ladestationen, da es weniger Schwankungen gibt.

Sie haben die Möglichkeit, eine Ladestation zu wählen, die sich in Bezug auf Funktionalität und Leistung an Ihre speziellen Bedürfnisse anpasst.

Auch die Batterie Ihres Autos wird mit einer Heimladestation eine längere Lebensdauer haben.

Die Nachteile

Der Kauf und die Installationsarbeiten für eine Heimladestation stellen eine große Investition dar.

Sie müssen einen Platz für die Aufstellung Ihres Geräts vorbereiten. Sie sollten eine Garage, einen Parkplatz oder einen idealen Ort in der Nähe Ihrer Wohnung haben.

Das Gerät benötigt gelegentliche Wartung, um gut zu funktionieren.

Im Vergleich zu öffentlichen Ladestationen sind die Modelle für den Hausgebrauch weniger leistungsstark und langsamer. Die für Ihr Fahrzeug erforderliche Ladezeit ist daher wesentlich länger.

Die Installation der Ausrüstung kann manchmal kompliziert sein, da zusätzliche Arbeiten erforderlich sein können, um Ihr Stromnetz zu Hause anzupassen.

Die öffentliche Ladestation

Aufgrund der Beliebtheit von Elektrofahrzeugen benötigen immer mehr Menschen e-auto Ladestationen, weshalb es einen Bedarf an öffentlichen Ladestationen gibt. Diese Stromtankstellen, die an vielen öffentlichen Plätzen zu finden sind, ermöglichen es Besitzern von Elektroautos, ihre Fahrzeuge für lange Fahrten oder Stadtfahrten aufzuladen.

Einer der Hauptvorteile von öffentlichen Ladestationen ist ihre Zugänglichkeit. Sie finden diese e-auto Ladestationen auf dem Gelände von Einkaufszentren, auf öffentlichen Parkplätzen, entlang von Autobahnen, in der Nähe von Krankenhäusern oder an anderen öffentlichen Orten.

Diese e-auto Ladestationen ermöglichen es Nutzern von Elektrofahrzeugen, Strom zu tanken, und verfügen über unterschiedliche Leistungen, die von der langsamsten bis zur schnellsten reichen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich gut informieren, bevor Sie eine öffentliche e-auto Ladestation nutzen. Sie sollten die Kompatibilität mit Ihrem Fahrzeug, die Art des verwendeten Steckers und die Kosten für das Aufladen berücksichtigen.

Die Vorteile

Sie können Ihr Auto unterwegs aufladen, denn die öffentliche Ladestation ist an verschiedenen Orten zugänglich, z. B. in Einkaufszentren, Parkhäusern, Tankstellen, auf Autobahnen …

Öffentliche Ladestationen bieten auch verschiedene Ladestufen an, von der langsamsten bis zur schnellsten. Sie können die Einrichtung also problemlos an Ihr Fahrzeug anpassen.

Bei der Nutzung einer öffentlichen Ladestation entstehen Ihnen keine Kosten für den Kauf und die Installation. Sie zahlen nur die Kosten für das Aufladen.

Wenn Ihr Haus keinen eigenen Parkplatz oder Platz für eine heimische Ladestation hat, ist die Nutzung einer öffentlichen Ladestation die Lösung für Ihr Problem.

Die Ladegeschwindigkeit an öffentlichen Ladestationen ist sehr hoch, sodass Ihr Akku vor längeren Fahrten schnell Energie tanken kann.

Die Nachteile

Da es sich um öffentliche e-auto Ladestationen handelt, sind diese nicht immer verfügbar und Sie müssen vor allem während der Hauptverkehrszeiten Schlange stehen.

Die Kosten für das Aufladen können von Anbieter zu Anbieter variieren.

Nicht alle Ladestationen sind mit Ihrem Auto oder Stecker kompatibel.

Mittelfristig kann Sie die Nutzung öffentlicher e-auto Ladestationen viel mehr Geld kosten als die Nutzung einer heimischen Ladestation.

Es besteht die Gefahr von Vandalismus oder der missbräuchlichen Nutzung von Ladestationen durch böswillige Nutzer im öffentlichen Raum.

An einigen beliebten Ladestationen müssen Sie manchmal lange warten, bis Sie an der Reihe sind.

Die Schnellladestation

Schnellladestationen sind, wie ihr Name schon sagt, schneller als andere, da sie die Batterien von Elektrofahrzeugen in kürzester Zeit aufladen können. Sie sind ideal für lange Fahrten, da sie alle Anforderungen an Schnelligkeit und Effizienz erfüllen.

Diese e-auto Ladestation sind häufig an Hauptverkehrsstraßen oder Autobahnen zu finden und können eine Leistung von mehr als 50 kW liefern. Sie können sogar noch leistungsstärkere Modelle mit einer Leistung von bis zu 400 kW finden. Mit dieser Art von Station können Sie die Batterie Ihres Fahrzeugs innerhalb von 10 Minuten aufladen.

Obwohl diese Technologie so beeindruckend ist, ist sie nicht unbedingt mit allen Fahrzeugtypen kompatibel. Um diese Art von Ladestation zu nutzen, benötigen Sie in der Regel einen speziellen Anschluss wie den CHAdeMO-Stecker oder den CCS-Combo. Wenn Sie eine Schnellladestation zu häufig nutzen, kann dies außerdem die Lebensdauer der Batterie Ihres Fahrzeugs beeinträchtigen.

Trotz der vielen Vorteile, die die Nutzung einer Schnellladestation mit sich bringt, sollten Sie sie also nicht zu häufig nutzen und stattdessen auf traditionellere Lademethoden zurückgreifen.

Die Vorteile

Der Hauptvorteil von Schnellladestationen ist, dass sie die Batterien der meisten Fahrzeuge innerhalb von 20 bis 40 Minuten aufladen. Um vor längeren Fahrten aufzutanken, ist dies die bestmögliche Methode.

Sie können sie nutzen, um Ihr Auto schnell aufzuladen, während einer Mittagspause oder bei einem Einkauf im Supermarkt.

Sie können diese Art von e-auto Ladestation entlang der Autobahnen finden.

Die meisten dieser Geräte verfügen über verschiedene Anschlüsse, sodass sie für eine Vielzahl von Elektrofahrzeugen geeignet sind.

Diese Ladestationen profitieren oft von einem Kühlsystem und modernster Technologie, um ein schnelleres und sichereres Laden zu gewährleisten.

Die Nachteile

Wenn Sie eine zu starke e-auto Ladestation zu häufig benutzen, kann dies die Lebensdauer der Batterie Ihres Autos verkürzen.

Das Schnellladen ist oft teurer als die Nutzung anderer Ladearten.

Die Installation dieser Einrichtung erfordert eine robuste elektrische Infrastruktur.

Ihre Anzahl ist im Vergleich zu Standard- oder beschleunigten e-auto Ladestationen viel geringer.

Aufgrund ihrer Effizienz gibt es einen großen Andrang von Nutzern auf diese Art von Ladestationen, was zu langen Warteschlangen während der Hauptverkehrszeiten führt.

Die Induktionsladestation

Die Technologie entwickelt sich ständig weiter und die Hersteller geben sich nicht mit kabelgebundenen e-auto Ladestationen zufrieden. Heute ist die kabelgebundene Ladestation die neueste Entwicklung im Bereich der Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Bei der Induktionsladestation ist weder ein Kabel noch ein Stecker erforderlich. Alles, was Sie zum Aufladen Ihres Fahrzeugs tun müssen, ist, es auf der dafür vorgesehenen Plattform zu parken.

Das Gerät funktioniert mit drahtloser Energieübertragung. Die Induktionsladestation nutzt elektromagnetische Spulen, um die Energie auf die Batterie Ihres Fahrzeugs zu übertragen. Neben der Bequemlichkeit, die diese e-auto Ladestation für Elektroautos bietet, verringert sie auch die Gefahr von Abnutzungserscheinungen, die durch das wiederholte Anschließen und Abziehen von Kabeln verursacht werden.

Trotz der Bequemlichkeit, die sie bietet, wird die Induktionsladestation noch nicht von der Mehrheit der Fahrer von Elektrofahrzeugen angenommen, da die Installationskosten hoch sind. Außerdem ist sie nicht für alle Fahrzeugtypen geeignet.

Die Vorteile

Sie müssen keine Kabel oder Stecker mehr verwenden, um die e-auto Ladestation mit Ihrem Fahrzeug zu verbinden. Dies verringert die Gefahr von Verschleiß und Schäden durch das wiederholte Anschließen und Trennen von Kabeln erheblich.

Das Gerät ist viel einfacher zu bedienen, da Sie Ihr Fahrzeug nur auf die Induktionsplatte stellen müssen.

Da keine Kabel oder andere sichtbare Infrastruktur vorhanden sind, ist diese e-auto Ladestation ästhetisch unauffälliger.

Die Gefahr von Stromschlägen und Schäden durch Wasser oder Abnutzung ist bei dieser Ladestation geringer, da alles versiegelt und geschützt ist.

Das Aufladen kann in automatisierte Systeme wie autonomes Parken integriert werden.

Die Nachteile

Das Budget für den Kauf der Geräte und ihre Installation ist im Vergleich zu herkömmlichen Ladesystemen hoch.

Es gibt viel mehr Energieverluste im Vergleich zum Aufladen per Kabel.

Die Induktionstechnologie ist nicht für alle Elektrofahrzeuge geeignet.

Es ist eine perfekte Ausrichtung mit der Induktionsplatte erforderlich, um das Fahrzeug richtig aufzuladen.

Das Aufladen kann im Vergleich zu herkömmlichen Methoden weniger schnell erfolgen, auch wenn die Induktionstechnologie mehr Verbesserungen in Bezug auf die Bequemlichkeit bietet.

Die Installation einer Induktionsplatte und aller dazugehörigen Geräte kann größere und komplexere Installationsarbeiten erfordern.

Was ist eine intelligente e-auto Ladestation?

Die intelligente e-auto Ladestation ist wie alle anderen Ladestationen, die zum Aufladen von Elektrofahrzeugen dienen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sie über einige intelligente Funktionen wie Fernsteuerung, Überwachungs- und Kommunikationsoptionen verfügt.

Im Vergleich zu einer herkömmlichen e-auto Ladestation ist das intelligente Modell in der Lage, seine Ladeleistung an die Bedürfnisse des zu ladenden Fahrzeugs und die verfügbaren Stromressourcen anzupassen.

Sie verfügt außerdem über eine Funktion zur Fernverwaltung und Programmierung des Ladevorgangs, wodurch die Energienutzung maximiert wird. Diese Ladestation verbindet sich mit Netzwerken, um automatisch Informationen über den Ladevorgang, den Tarif und zusätzliche Angebote für die Nutzer zu sammeln und zu übermitteln.

Die Funktionen einer intelligenten e-auto Ladestation

Das Ziel der Funktionen einer intelligenten e-auto Ladestation ist die Optimierung der Energienutzung, um das Gleichgewicht zwischen dem Laden des Fahrzeugs und dem gesamten Verbrauch, der den Anforderungen des Netzes entspricht, aufrechtzuerhalten. Diese Ausrüstung hat also eine doppelte Aufgabe, nämlich die Optimierung durch Verteilung und die Sicherung des Netzes.

Diese Ausrüstung hat einen wichtigen wirtschaftlichen Zweck und ihre Funktionen ermöglichen es, eine oder mehrere Ladestationen zu installieren, ohne dass die Installation geändert oder die Leistung einer Installation optimiert werden muss.

Power Sharing oder Leistungsteilung

Diese Funktion wird auch als Lastausgleich bezeichnet. Sie gibt Netzbetreibern und Unternehmen mit mehreren Ladegeräten die Möglichkeit, die verfügbare Energie proportional auf alle Ladestationen zu verteilen.

Dank dieser optimalen Energieverteilung mit der intelligenten e-auto Ladestation müssen Sie die elektrische Infrastruktur Ihres Unternehmens oder Ihres Hauses nicht mehr aufrüsten, zumal die Kosten für diese Art von Arbeiten erheblich sind.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass Ihr Stromnetz eine maximale Kapazität von 44 kW hat und Sie über mehrere e-auto Ladestationen mit einer maximalen Leistung von 22 kW verfügen. Mithilfe der Funktion „Power Sharing“ können zwei Autos mit einer maximalen Kapazität von 22 kW gleichzeitig aufladen. Dadurch soll die maximale Netzleistung von 44 kW nicht überschritten werden.

Wenn Sie hingegen ein drittes Auto anschließen, teilt sich die Leistung auf alle drei Fahrzeuge auf und beträgt jeweils 14 kW. Und wenn Sie ein viertes Fahrzeug anschließen, wird sich die Energiemenge einfach verringern, nämlich auf 11 kW und so weiter.

Die Leistungsverstärkung Power Boost

Diese Funktion verhindert, dass die maximale elektrische Kapazität des verfügbaren Stromnetzes überschritten wird. Die Leistungsverstärkung sorgt dafür, dass die verfügbare Ladung zwischen der Ladestation und den übrigen Geräten, die Strom aus demselben Netz nutzen, ausgeglichen ist.

Es gibt eine automatische Reduzierung der Ladeenergiemenge der Ladesäule, wenn das System spürt, dass die maximale Kapazität erreicht werden wird. Manchmal kommt es sogar zu einer Unterbrechung des Betriebs der Ladestation, bis die Strommenge ausreicht.

Dynamische Leistungsaufteilung oder Dynamic Power Sharing

Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Leistungsverstärkung und Leistungsaufteilung. Die dynamische Leistungsaufteilung oder DPS-Funktionalität bewertet die Nachfrage des Stromnetzes eines Gebäudes und bestimmt die zulässige Energiekapazität. Falls die Nachfrage unterhalb der maximalen Kapazität liegt, wird die verbleibende Energie in das Ladenetzwerk geleitet.

Das intelligente Ladesystem sorgt dafür, dass der verfügbare Strom gleichmäßig an alle Ladestationen verteilt wird. Wenn die Nachfrage jedoch über die zulässige Höchstgrenze hinausgeht, können die Ladestationen nicht versorgt werden.

Welche Faktoren sind bei der Auswahl einer Ladestation für Elektroautos zu beachten?

Bei der Auswahl der richtigen e-auto Ladestation für Ihr Fahrzeug sollten Sie einige wichtige Kriterien beachten, darunter die folgenden:

Sein Standort

Sie haben die Wahl, ob Sie Ihr Auto zu Hause, an einer Tankstelle, auf dem Parkplatz Ihres Wohnhauses, an der Autobahn oder in Einzelhandelsgeschäften aufladen möchten. Wichtig ist, dass sich das Gerät perfekt an Ihre Bedürfnisse anpassen lässt.

Die Leistung

Es gibt verschiedene Leistungsstärken, die für Ladestationen für Elektrofahrzeuge für Privatpersonen erhältlich sind. Die Leistung variiert zwischen 2,3 kW und 250 kW, hängt aber von der Art der Installation ab. Je höher die Leistung, desto schneller ist die Ladezeit.

Die Zeit und die Geschwindigkeit des Aufladens

Dies ist die Anzahl der Stunden, die benötigt werden, um die Batterie eines Autos zu füllen, oder die Anzahl der kWh, die pro Stunde Ladezeit zurückgewonnen werden.

Die Fähigkeit, dem Wetter zu widerstehen

Das hängt davon ab, für welche Klemme Sie sich entscheiden. Einige Modelle sind dank der Normen IP54 min und IK08 min feuchtigkeitsbeständig. Dank dieser Wasserbeständigkeit bleibt das Gerät auch bei strömendem Regen funktionsfähig. Sie müssen also nicht auf das Ende eines Regenschauers warten, um Ihr Fahrzeug aufzuladen.

Die Nutzung Ihres Fahrzeugs

Entscheiden Sie sich für eine Ladestation Einphasige, deren Ladeleistung perfekt auf die Nutzung Ihres Elektrofahrzeugs und dessen Reichweite abgestimmt ist. Wenn Sie beispielsweise nur kurze Strecken am Tag fahren, brauchen Sie keine Ladestation mit einer zu hohen Ladeleistung.

Die Garantien

Einige Hersteller bieten beim Kauf einer Ladestation für Elektroautos Garantien an. Bei manchen erhalten Sie z. B. eine Wartung durch den Kundendienst, während andere Ihnen solide Hardwaregarantien bieten.

Welche Leistung sollte eine Ladestation haben?

Wenn Sie eine Ladestation in Ihrem Unternehmen oder bei Ihnen zu Hause installieren lassen möchten, ist das wichtigste Detail, das Sie beachten müssen, die Leistung des Geräts.

Warum ist das so? Die Leistung der Ladestation bestimmt die Geschwindigkeit, mit der Ihr Auto aufgeladen wird. Um bei der Wahl einer Ladestation für Elektroautos die richtige Wahl hinsichtlich der Leistung zu treffen, müssen Sie zwei wichtige Punkte beachten.

Erstens sollten Sie berücksichtigen, ob die Ladestation mit Ihrem Elektrofahrzeug kompatibel ist. Wählen Sie auf keinen Fall eine Ladestation, deren Leistung die maximale Belastbarkeit Ihres Autos übersteigt.

Zweitens sollten Sie Ihre Fahrgewohnheiten berücksichtigen. Fahren Sie jeden Tag lange Strecken mit dem Auto? Wenn ja, benötigen Sie eine Ladestation mit hoher Leistung, an der Sie Ihr Fahrzeug schnell aufladen können. Wenn Sie eine Person sind, die häufig unterwegs ist, wäre es schade, eine Ladestation mit einer Ladegeschwindigkeit zu haben, die nicht schnell genug ist.

Wenn Sie eine Ladestation bei sich zu Hause installieren lassen möchten, sollten Sie wissen, dass die Leistung des Geräts, das Sie auswählen, zwischen 3,7 kW und 22 kW liegen sollte. Je höher die Leistung des von Ihnen gewählten Modells ist, desto schneller wird es laden. Die Leistung wird durch die Stromstärke in Ampere und die Spannung in Volt definiert.

Drittens: Bestimmen Sie auch die Leistung Ihrer Ladestation anhand der Kilometer, die Sie täglich mit Ihrem Auto zurücklegen. Sie können sich für ein Gerät mit einer Leistung von 11 oder 22 kW entscheiden, wenn die Elektroinstallation Ihres Hauses dies zulässt. Falls Sie nur wenige Fahrten pro Tag machen, reicht ein Modell mit einer Leistung von 3,7 kW oder 7,4 kW aus.

Die Kapazität der Batterie Ihres Autos bestimmt die Zeit, die für eine vollständige Aufladung benötigt wird. Wenn Sie beispielsweise ein Auto mit einer 50-kWh-Batterie haben, benötigen Sie insgesamt 14 Stunden, um es mit einer 3,7-kW-Ladestation aufzuladen. Wenn Sie sich für eine Ladestation mit einer Leistung von 7,4 kW entscheiden, wird die Batterie in nur 7 Stunden aufgeladen sein.

Viertens: Berücksichtigen Sie die Elektroinstallation Ihres Hauses. Die schnellsten Ladestationen, einschließlich derjenigen mit einer Leistung von mehr als 7,4 kW, sind für dreiphasigen und nicht für einphasigen Strom geeignet. Prüfen Sie also, ob Ihre Elektroinstallation für diese Art von Ladestation geeignet ist.

Interessanter Leitfaden: Alles, was Sie über den Ladenpunkt Förderung wissen müssen.

Welche Arten von Kabeln für elektrische Ladestationen gibt es?

Da Sie nun alles über Ladestecker für Elektroautos wissen, sollten Sie auch die verschiedenen Arten von Ladekabeln kennen, um die Funktionsweise einer E-Auto-Ladestation besser zu verstehen.

Die Hersteller haben dafür gesorgt, dass es für alle oben genannten Steckdosen nur zwei Arten von Kabeln gibt. Das macht es für Nutzer von Elektrofahrzeugen sehr viel einfacher.

Das Mode-2-Ladekabel

Zunächst gibt es das Mode-2-Ladekabel, das von den Herstellern für die Verbindung Ihres Autos mit einer Stromquelle entwickelt wurde, wenn Sie eine Standard-Haushaltssteckdose verwenden möchten.

Mit diesem Kabel können Sie Ihr Auto mit einer Stromquelle verbinden, indem Sie eine Standard-Haushaltssteckdose verwenden. Dieses Kabel verfügt auch über Schutz- und Kontrollvorrichtungen, die ein optimiertes sicheres Laden gewährleisten.

Das Mode-2-Ladekabel wird in der Regel für das Laden mit geringer Leistung verwendet und ist für den Hausgebrauch geeignet. Dieses Kabel ist im Lieferumfang des Herstellers enthalten, wenn Sie ein Elektroauto kaufen.

Das Mode 3-Ladekabel

Dieses Kabel unterscheidet sich von Modus 2, das eine herkömmliche, standardmäßige Haushaltssteckdose verwendet. Das Mode-3-Kabel muss mit einer speziellen e-auto Ladestation verwendet werden. Diese Art von Kabel verfügt über Kontroll- und Kommunikationsvorrichtungen, die den Ladevorgang optimieren und sichern.

Dieses Kabel wird häufig in öffentlichen oder gewerblichen Umgebungen verwendet, in denen fortschrittlichere Ladeeinheiten aufgestellt sind. Darüber hinaus hängt die Wahl des Kabels auch von Ihrem Auto und dessen Nutzung ab.

Es gibt Fahrzeugmodelle wie Plug-in-Hybride, bei denen der Ladevorgang auf 3 kW begrenzt ist, unabhängig davon, ob Sie eine leistungsstärkere oder schwächere Ladestation verwenden. Reine Elektrofahrzeuge können bis zu 7,4 kW laden.

Schreibe einen Kommentar